Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h bei Lagerware
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Info Hotline 09831/5748022
 
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Taschenmesser Laguiole CAPUCHADOU Büffelhorn Fontenille Pataud Taschenmesser Laguiole CAPUCHADOU Büffelhorn
140,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Taschenmesser CAPUCHADOU 1er LAGUIOLE Walnussholz Fontenille Pataud Taschenmesser CAPUCHADOU 1er LAGUIOLE Walnussholz
140,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

TIPP!
Taschenmesser CAPUCHADOU 1er LAGUIOLE Kirschholz Fontenille Pataud Taschenmesser CAPUCHADOU 1er LAGUIOLE Kirschholz
140,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Taschenmesser CAPUCHADOU 1er LAGUIOLE Eichenholz Fontenille Pataud Taschenmesser CAPUCHADOU 1er LAGUIOLE Eichenholz
140,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

TIPP!
Taschenmesser CAPUCHADOU 1er LAGUIOLE Olivenholz Fontenille Pataud Taschenmesser CAPUCHADOU 1er LAGUIOLE Olivenholz
140,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Taschenmesser Amaranth ARTO Taschenmesser Amaranth
105,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Laguiole Messer braun Au Sabot Laguiole Messer braun
99,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

230712 Laguiole Messer Au Sabot 230712 Laguiole Messer
69,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

233112 Laguiole Messer Au Sabot 233112 Laguiole Messer
105,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

232212 Laguiole Messer Au Sabot 232212 Laguiole Messer
89,95 € *

Wird bestellt, Lieferzeit ca. 5 - 7 Werktage

Laguiole Messer schwarz Au Sabot Laguiole Messer schwarz
59,95 € *

Wird bestellt, Lieferzeit ca. 5 - 7 Werktage

Laguiole Messer TRADITIONAL DAMAST Fontenille Pataud Laguiole Messer TRADITIONAL DAMAST
650,00 € *

Wird bestellt, Lieferzeit ca. 5 - 7 Werktage

Laguiole Messer: Die Kunst der französischen Messerschmiede

fontenill-pataud-manufacture000063

Laguiole Messer: Die Kunst der französischen Messerschmiede

Laguiole Messer sind mehr als nur einfache Werkzeuge. Sie sind das Ergebnis einer langen Tradition, die bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht, als die ersten Schäfermesser in der Region Aubrac im Süden Frankreichs hergestellt wurden. Seitdem haben sich die Laguiole Messer zu einem Symbol für Qualität, Eleganz und Handwerkskunst entwickelt, das weltweit geschätzt wird.

Was zeichnet ein echtes Laguiole Messer aus?

Ein echtes Laguiole Messer ist an mehreren Merkmalen zu erkennen, die seine Authentizität und seinen Wert bezeugen. Dazu gehören:

  • Die Biene: Das bekannteste Erkennungszeichen eines Laguiole Messers ist die Biene, die auf dem Rücken der Feder eingraviert oder geschmiedet ist. Die Biene gilt als ein Symbol für Glück und Fleiß und soll dem Besitzer des Messers Schutz und Segen bringen.
  • Die Guillochierung: Die Guillochierung ist eine feine Verzierung, die auf der Klinge, der Feder oder den Backen des Messers angebracht ist. Sie wird von Hand mit einer Feile oder einem Meißel ausgeführt und verleiht jedem Messer einen individuellen Charakter.
  • Der Griff: Der Griff eines Laguiole Messers kann aus verschiedenen Materialien bestehen, wie Holz, Horn, Knochen, Perlmutt oder Edelsteinen. Jedes Material hat seine eigene Farbe, Maserung und Haptik und macht jedes Messer zu einem Unikat.
  • Der Stahl: Der Stahl ist das Herzstück eines Laguiole Messers. Er bestimmt die Schärfe, die Haltbarkeit und die Pflegeleichtigkeit der Klinge. Es gibt verschiedene Arten von Stahl, wie rostfreier Stahl, Kohlenstoffstahl oder Damaststahl, die jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile haben.
  • Die Mitres: Die Mitres sind die Metallteile, die den Griff an beiden Enden abschließen. Sie können aus Messing, Edelstahl oder anderen Metallen bestehen und sind oft mit Mustern oder Initialen verziert.

Die Hersteller der original Laguiole Taschenmesser

Es gibt viele Hersteller, die Laguiole Messer anbieten, aber nicht alle sind gleichwertig. Um ein original Laguiole Taschenmesser zu kaufen, sollte man darauf achten, dass es in einer der renommierten Schmieden in Laguiole oder Thiers hergestellt wurde. Diese Schmieden haben eine lange Tradition und ein hohes Qualitätsniveau, das durch den LOG-Stempel (Laguiole Origine Garantie) bestätigt wird.

Zu den bekanntesten und angesehensten Schmieden gehören:

  • Laguiole en Aubrac: Diese Schmiede wurde 1992 gegründet und hat ihren Sitz in Espalion, nahe dem Städtchen Laguiole. Sie fertigt die legendären Laguiole Messer in Handarbeit, mit bis zu 216 Arbeitsschritten pro Messer. Sie verwendet nur hochwertige Materialien, wie Damaststahl, Horn, Holz oder Edelsteine. Sie bietet eine große Auswahl an Taschenmessern, Sommelier-Messern, Tafelmessern und Küchenmessern an.
  • Fontenille Pataud: Diese Schmiede wurde 1920 gegründet und hat ihren Sitz in Thiers, der Hauptstadt der französischen Messerindustrie. Sie ist spezialisiert auf die Herstellung von Taschenmessern mit einem innovativen Verschlusssystem, dem BackLock. Sie kombiniert traditionelle Handwerkskunst mit moderner Technologie und verwendet nur erstklassige Materialien, wie Damaststahl, Perlmutt, Knochen oder Mammutelfenbein. Sie bietet eine Vielzahl von Modellen an, wie das Laguiole Nature, das Laguiole Gentleman oder das Laguiole Sport.
  • Claude Dozorme: Diese Schmiede wurde 1902 gegründet und hat ihren Sitz in Thiers. Sie ist eine der ältesten und renommiertesten Schmieden Frankreichs und wird von der Familie Dozorme in der sechsten Generation geführt. Sie produziert hochwertige Messer mit einem eleganten und raffinierten Design, die sowohl traditionell als auch innovativ sind. Sie verwendet nur ausgewählte Materialien, wie Damaststahl, Ebenholz, Olivenholz oder Ammoniten. Sie bietet verschiedene Kollektionen an, wie das Laguiole Capucin, das Laguiole Le Thiers oder das Laguiole Concorde.

Welche Arten von Laguiole Messern gibt es?

Laguiole Messer gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen, je nach Verwendungszweck und Geschmack. Zu den beliebtesten Arten gehören:

  • Taschenmesser: Das klassische Laguiole Taschenmesser ist ein vielseitiger Begleiter für jeden Tag. Es hat eine schlanke Form und eine scharfe Klinge, die sich mit einem Nagelhau öffnen lässt. Es gibt Taschenmesser in verschiedenen Längen, von 9 cm bis 12 cm, sowie mit verschiedenen Klingenformen, wie Clip Point, Drop Point oder Yatagan.
  • Sommelier-Messer: Das Laguiole Sommelier-Messer ist ein spezielles Taschenmesser für Weinliebhaber. Es hat neben der Klinge auch einen Korkenzieher und einen Kapselschneider, mit denen man jede Flasche elegant öffnen kann. Es gibt Sommelier-Messer in verschiedenen Farben und Designs, die sich auch als Geschenk eignen. Das Sommelier Messer ist auch als Kellner-Messer bekannt!
  • Tafelmesser: Das Laguiole Tafelmesser ist ein edles Besteckteil, das jede Mahlzeit zu einem besonderen Erlebnis macht. Es hat eine glatte oder gezahnte Klinge, die ideal für Fleisch, Fisch oder Käse ist. Es gibt Tafelmesser in verschiedenen Stilen, von schlicht bis extravagant, sowie als Einzelstücke oder als Sets.
  • Küchenmesser: Das Laguiole Küchenmesser ist ein hochwertiges Werkzeug für jeden Koch. Es hat eine breite und robuste Klinge, die sich für verschiedene Schneidarbeiten eignet. Es gibt Küchenmesser in verschiedenen Formen und Größen, wie Brotmesser, Tomatenmesser, Allzweckmesser oder Kochmesser.

Wie pflegt man ein Laguiole Messer?

Ein Laguiole Messer ist ein wertvolles Gut, das mit Sorgfalt behandelt werden sollte. Um sein Aussehen und seine Funktion zu erhalten, sollte man folgende Tipps beachten:

  • Reinigen: Nach jedem Gebrauch sollte das Messer mit einem weichen Tuch abgewischt werden, um Schmutz und Feuchtigkeit zu entfernen. Bei Bedarf kann man es auch mit etwas warmem Wasser und milder Seife reinigen, aber niemals in die Spülmaschine geben.
  • Schärfen: Um die Schneidfähigkeit des Messers zu bewahren, sollte man es regelmäßig mit einem Wetzstein oder einem Schärfgerät schärfen. Dabei sollte man immer in einem gleichmäßigen Winkel entlang der gesamten Klinge ziehen und nicht zu viel Druck ausüben.
  • Ölen: Um den Griff vor Austrocknung und Rissen zu schützen, sollte man ihn ab und zu mit etwas Pflanzenöl einreiben. Dies gilt vor allem für Griffe aus Holz oder Horn, die empfindlicher auf Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen reagieren.
  • Lagern: Um das Messer vor Korrosion und Beschädigung zu schützen, sollte man es an einem trockenen und sicheren Ort aufbewahren. Am besten eignet sich eine Holzbox oder eine Ledertasche, die das Messer vor Staub und Kratzern schützt.
Laguiole Messer: Die Kunst der französischen Messerschmiede Laguiole Messer sind mehr als nur einfache Werkzeuge. Sie sind das Ergebnis einer langen Tradition, die bis ins 19. Jahrhundert... mehr erfahren »
Fenster schließen
Laguiole Messer: Die Kunst der französischen Messerschmiede

fontenill-pataud-manufacture000063

Laguiole Messer: Die Kunst der französischen Messerschmiede

Laguiole Messer sind mehr als nur einfache Werkzeuge. Sie sind das Ergebnis einer langen Tradition, die bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht, als die ersten Schäfermesser in der Region Aubrac im Süden Frankreichs hergestellt wurden. Seitdem haben sich die Laguiole Messer zu einem Symbol für Qualität, Eleganz und Handwerkskunst entwickelt, das weltweit geschätzt wird.

Was zeichnet ein echtes Laguiole Messer aus?

Ein echtes Laguiole Messer ist an mehreren Merkmalen zu erkennen, die seine Authentizität und seinen Wert bezeugen. Dazu gehören:

  • Die Biene: Das bekannteste Erkennungszeichen eines Laguiole Messers ist die Biene, die auf dem Rücken der Feder eingraviert oder geschmiedet ist. Die Biene gilt als ein Symbol für Glück und Fleiß und soll dem Besitzer des Messers Schutz und Segen bringen.
  • Die Guillochierung: Die Guillochierung ist eine feine Verzierung, die auf der Klinge, der Feder oder den Backen des Messers angebracht ist. Sie wird von Hand mit einer Feile oder einem Meißel ausgeführt und verleiht jedem Messer einen individuellen Charakter.
  • Der Griff: Der Griff eines Laguiole Messers kann aus verschiedenen Materialien bestehen, wie Holz, Horn, Knochen, Perlmutt oder Edelsteinen. Jedes Material hat seine eigene Farbe, Maserung und Haptik und macht jedes Messer zu einem Unikat.
  • Der Stahl: Der Stahl ist das Herzstück eines Laguiole Messers. Er bestimmt die Schärfe, die Haltbarkeit und die Pflegeleichtigkeit der Klinge. Es gibt verschiedene Arten von Stahl, wie rostfreier Stahl, Kohlenstoffstahl oder Damaststahl, die jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile haben.
  • Die Mitres: Die Mitres sind die Metallteile, die den Griff an beiden Enden abschließen. Sie können aus Messing, Edelstahl oder anderen Metallen bestehen und sind oft mit Mustern oder Initialen verziert.

Die Hersteller der original Laguiole Taschenmesser

Es gibt viele Hersteller, die Laguiole Messer anbieten, aber nicht alle sind gleichwertig. Um ein original Laguiole Taschenmesser zu kaufen, sollte man darauf achten, dass es in einer der renommierten Schmieden in Laguiole oder Thiers hergestellt wurde. Diese Schmieden haben eine lange Tradition und ein hohes Qualitätsniveau, das durch den LOG-Stempel (Laguiole Origine Garantie) bestätigt wird.

Zu den bekanntesten und angesehensten Schmieden gehören:

  • Laguiole en Aubrac: Diese Schmiede wurde 1992 gegründet und hat ihren Sitz in Espalion, nahe dem Städtchen Laguiole. Sie fertigt die legendären Laguiole Messer in Handarbeit, mit bis zu 216 Arbeitsschritten pro Messer. Sie verwendet nur hochwertige Materialien, wie Damaststahl, Horn, Holz oder Edelsteine. Sie bietet eine große Auswahl an Taschenmessern, Sommelier-Messern, Tafelmessern und Küchenmessern an.
  • Fontenille Pataud: Diese Schmiede wurde 1920 gegründet und hat ihren Sitz in Thiers, der Hauptstadt der französischen Messerindustrie. Sie ist spezialisiert auf die Herstellung von Taschenmessern mit einem innovativen Verschlusssystem, dem BackLock. Sie kombiniert traditionelle Handwerkskunst mit moderner Technologie und verwendet nur erstklassige Materialien, wie Damaststahl, Perlmutt, Knochen oder Mammutelfenbein. Sie bietet eine Vielzahl von Modellen an, wie das Laguiole Nature, das Laguiole Gentleman oder das Laguiole Sport.
  • Claude Dozorme: Diese Schmiede wurde 1902 gegründet und hat ihren Sitz in Thiers. Sie ist eine der ältesten und renommiertesten Schmieden Frankreichs und wird von der Familie Dozorme in der sechsten Generation geführt. Sie produziert hochwertige Messer mit einem eleganten und raffinierten Design, die sowohl traditionell als auch innovativ sind. Sie verwendet nur ausgewählte Materialien, wie Damaststahl, Ebenholz, Olivenholz oder Ammoniten. Sie bietet verschiedene Kollektionen an, wie das Laguiole Capucin, das Laguiole Le Thiers oder das Laguiole Concorde.

Welche Arten von Laguiole Messern gibt es?

Laguiole Messer gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen, je nach Verwendungszweck und Geschmack. Zu den beliebtesten Arten gehören:

  • Taschenmesser: Das klassische Laguiole Taschenmesser ist ein vielseitiger Begleiter für jeden Tag. Es hat eine schlanke Form und eine scharfe Klinge, die sich mit einem Nagelhau öffnen lässt. Es gibt Taschenmesser in verschiedenen Längen, von 9 cm bis 12 cm, sowie mit verschiedenen Klingenformen, wie Clip Point, Drop Point oder Yatagan.
  • Sommelier-Messer: Das Laguiole Sommelier-Messer ist ein spezielles Taschenmesser für Weinliebhaber. Es hat neben der Klinge auch einen Korkenzieher und einen Kapselschneider, mit denen man jede Flasche elegant öffnen kann. Es gibt Sommelier-Messer in verschiedenen Farben und Designs, die sich auch als Geschenk eignen. Das Sommelier Messer ist auch als Kellner-Messer bekannt!
  • Tafelmesser: Das Laguiole Tafelmesser ist ein edles Besteckteil, das jede Mahlzeit zu einem besonderen Erlebnis macht. Es hat eine glatte oder gezahnte Klinge, die ideal für Fleisch, Fisch oder Käse ist. Es gibt Tafelmesser in verschiedenen Stilen, von schlicht bis extravagant, sowie als Einzelstücke oder als Sets.
  • Küchenmesser: Das Laguiole Küchenmesser ist ein hochwertiges Werkzeug für jeden Koch. Es hat eine breite und robuste Klinge, die sich für verschiedene Schneidarbeiten eignet. Es gibt Küchenmesser in verschiedenen Formen und Größen, wie Brotmesser, Tomatenmesser, Allzweckmesser oder Kochmesser.

Wie pflegt man ein Laguiole Messer?

Ein Laguiole Messer ist ein wertvolles Gut, das mit Sorgfalt behandelt werden sollte. Um sein Aussehen und seine Funktion zu erhalten, sollte man folgende Tipps beachten:

  • Reinigen: Nach jedem Gebrauch sollte das Messer mit einem weichen Tuch abgewischt werden, um Schmutz und Feuchtigkeit zu entfernen. Bei Bedarf kann man es auch mit etwas warmem Wasser und milder Seife reinigen, aber niemals in die Spülmaschine geben.
  • Schärfen: Um die Schneidfähigkeit des Messers zu bewahren, sollte man es regelmäßig mit einem Wetzstein oder einem Schärfgerät schärfen. Dabei sollte man immer in einem gleichmäßigen Winkel entlang der gesamten Klinge ziehen und nicht zu viel Druck ausüben.
  • Ölen: Um den Griff vor Austrocknung und Rissen zu schützen, sollte man ihn ab und zu mit etwas Pflanzenöl einreiben. Dies gilt vor allem für Griffe aus Holz oder Horn, die empfindlicher auf Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen reagieren.
  • Lagern: Um das Messer vor Korrosion und Beschädigung zu schützen, sollte man es an einem trockenen und sicheren Ort aufbewahren. Am besten eignet sich eine Holzbox oder eine Ledertasche, die das Messer vor Staub und Kratzern schützt.
Zuletzt angesehen